Herbstdüfte 2010

Es ist soweit: Seit dem 23.09.2010 ist offiziell Herbstanfang. Zwar heißt das noch lange nicht, dass wir die dicken Jacken, Schals und Mützen aus dem Kleiderschrank hervorkramen müssen. Dennoch sollten wir uns so langsam wieder auf kürzere Tage und kaltes, regnerisches Wetter einstellen. Die Herbstzeit bringt aber auch die Gemütlichkeit, Spaziergänge im Laub, Abende vor dem Kamin und – nicht zuletzt – tolle, glamouröse Herbstdüfte, die die dunklen Tage ein wenig aufhellen. Wir stellen euch die 5 schönsten Düfte der Saison vor!

Die neuen Parfums im Herbst verdrängen die leichten, blumigen, beschwingten Düfte des Frühlings: Hoch im Kurs stehen nun schwerere, sinnliche Düfte, die Wärme ausstrahlen.

Agent Provocateur: Strip

Agent Provocateur: Strip
Der britische Dessous-Hersteller offenbart mit “Strip” einen Duft von fast faszinierender, fast hypnotischer Kraft. Das Parfum kommt in einer sexy Verpackung in schwarz mit einem “Peep-Hole” daher, das neugierig auf diesen “Duft-Strip” macht.

Die Herznote des Parfums besticht mit exotischem Ylang Ylang, Irisblüten und Bourbon-Geranie. Zusätzlich liefern Ambraöle, wertvolle Edelholznoten und hautaffiner Moschus eine betörende Note. Gefährlich: Der Duft soll mit dieser Mischung einen sexuellen Lockstoff freisetzten, der in der Trägerin schlummert.

Calvin Klein: Secret Obsession

Calvin Klein: Secret Obsession
Obsession ist der revolutionäre Duft aus dem Hause Calvin Klein. Mit Secret wird die Idee der Obsession völlig neu erfunden. So soll der Duft verführen: “Secret Obsession” verströmt einen besonderen exotischen, aber ebenso warmen, betörenden Duft. Die Basis der Komposition besteht aus Kaschmir Hölzern, Amber, Vanille und Sandelholz. In der Kopfnote treffen exotische Pflaume, Muskatblüte und Damast-Rose aufeinander.

Die Herznote des Parfums wird bestimmt von Jasmin, französischer Orangenblüte und Tuberose. Auch der Flakon mit weichen Linien und satten Farben – ganz anders als andere Klein-Flakons – korrespondiert mit diesem sinnlichen Parfum.

kenzoFlower by Kenzo: Winter Fragrance
In der Wintersaison wird die typische Mohnblume von den Winterblumen abgelöst: Kamelienblüten, goldene Mimosenblätter und silbrige Christrosen stimmen auf die kalte Jahreszeit ein.

Blumig und pudrig, wie man es von Kenzo gewohnt ist, duftet aber auch die Winter Edition.

dieselDiesel: Fuel for Life
Fuel for Life“: Ein Lebenselixier für die starke, selbstbewusste Frau. Das Parfum ist mehr als ein Duft, vielmehr ist ein Statement. Mit einer Komposition aus süßer Mandarine, Birne und Lakritze, Lilie und Nachthyazinthen wird ein besonders weiblicher, würziger Duft geschaffen.

Auch der Flakon verkörpert Extravaganz: Der glamouröse, goldene Flakon wird von einem Netzstrumpf umhüllt und wird von einer ebenfalls goldenen Kette umschlungen.

chanelChanel: Chanel No. 5 Eau Première
Das wohl berühmteste Parfum, das es überhaupt gibt: Chanel No.5. Dem Klassiker hängt jedoch auch ein etwas altmodisches, verstaubtes Image an. Damit wird nun aufgeräumt. Mit Eau Première wird uns erstmals eine jüngere Generation angesprochen. Jasmin und Ylang Ylang-Noten bringen dem Duft eine neue, blütenhafte Frische, die das triste Herbstgrau gründlich aufmischt.

Natürlich hat das auch seinen Preis: Mit rund 88 Euro für 75 ml ist Eau Première nicht gerade billig, aber ein Duftklassiker darf genauso wenig im Parfum-Repertoire fehlen, wie das kleine Schwarze im Kleiderschrank.