Coco Chanel schuf mehr als nur ihr legendäres Parfum № 5

Coco Chanel- Der Film

Coco Chanel- Der Film


Ihr Parfum № 5 ist längt zum Klassiker unter den zeitlosen Düften der modernen Frau geworden. Nun kommt auch eine Verfilmung über ihr  Leben in die Kinos: „Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft“ zeigt Eindrücke aus der Welt der Französin, vor allem auch über die Mode, die Chanel verachtete.

Gabrielle Bonheur Chasnel, das ist der bürgerliche und vollständige Name der Erfinderin des „Kleinen Schwarzen“. Die Parfumschöpferin und wichtige Persönlichkeit in der Mode-Geschichte des 20. Jahrhunderts wurde 1883 in der Auvergne in Frankreich geboren. Nach dem Tod ihrer Mutter lebte Coco Chanel sechs Jahre in einem Waisenhaus. Dort lernte sie den Beruf der Näherin.

Im Alter von 20 Jahren arbeitete Coco Chanel als Angestellte in einem Aussteuer- und Babyartikelgeschäft und nahm nebenbei privat Schneideraufträge an. Durch finanzielle Starthilfen verschiedener Liebschaften eröffnete Chanel 1910 zunächst ein kleines Hutatelier in Paris, ein Jahr später ihr eigenes Modehaus und 1913 eine Boutique.

Mit der Erstellung ihrer ersten Kollektion endet die Verfilmung der Coco Chanel, die sich durch klare Linien und Zurückhaltung in Ihren Kleidern von der Konkurrenz abhob. Weg von Rüschen, Schleifen und Spitzen legte die Modeschöpferin Wert auf alltagstaugliche Kleidung. Sie selbst trug Hosen und schlichte Strohhüte, zerschnitt die Hemden und Krawatten ihrer Freunde und schneiderte weiche Jerseykleider aus Jockeytrikots.

Im Film „Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft“ verfolgt der Zuschauer den Weg einer emanzipierten Rebellin, die ihrer Mode das Motto gab: „Bewege dich, sei selbstständig, unabhängig, arbeite- und sehe gut dabei aus“.
Das berühmte Chanel-Kostüm, die Erfindung des Modeschmucks und die Kreation des ersten synthetischen Parfums, des „Chanel № 5“, sind ein paar, der größten Erfolge von Coco Chanel, die heute noch immer wichtige Bestandteile der Modewelt der modernen und selbstständigen Frau sind. Neben dem Klassiker № 5 gibt es aber auch noch andere Parfums in der Chanel-Reihe, die zu den Topsellern des Parfum-Geschäfts zählen, wie beispielsweise „Allure“ oder „Coco“.

Die Verfilmung des Aufstiegs der Coco Chanel unter der Regie von Anne Fontaine mit Audrey Tautou in der Hauptrolle kommt am 13. August 2009 in die deutschen Kinos und zeigt eindrucksvolle Bilder aus dem jungen Leben eines Provinzmädchens, das es bis ganz nach oben in den Modehimmel geschafft hat.

Hier der Link zur offiziellen Webseite des Kinofilms: http://wwws.warnerbros.de/cocoavantchanel/

Hier der Link zur Webseite vom Modelabel CHANEL: http://www.chanel.com/index.php?zone_lang=EURDE