Für jeden Anlass der richtige Herrenduft

Für jeden Anlass der richtige Herrenduft

Parfums unterstreichen die Individualität und sorgen für eine angenehme Assoziation beim Gegenüber, sofern sie nicht zu großzügig aufgetragen werden. Den besten Effekt erzielt man, wenn man sein Parfum dem Anlass anpasst. Wer immer dasselbe Parfum trägt, wirkt schnell langweilig. Zudem gewöhnt man sich selbst schnell an den Duft, was zur Folge hat, dass man ihn bald mit seinem Geruchssinn kaum noch wahrnimmt. Besser ist es, ein wenig Abwechslung in sein Duftrepertoire zu bringen und somit sicherzustellen, dass die Freude an den meist kostspieligen Duftwässerchen lange währt.

Die Intensität des Duftes obliegt des eigenen Geschmacks. Manchen Männern genügt ein kleiner Spritzer auf das eigene Hemd, während andere an mehreren Körperstellen und zudem noch auf der Kleidung Parfum verteilen. Generell ist jedoch zu sagen, dass ein Hauch von Duft beim Gegenüber besser ankommt, als eine schwere Duftwolke, die einem die Luft zum Atmen nimmt. Wenn das Parfum dann noch zum Anlass passt, hat man eigentlich schon alles richtig gemacht.

Tagsüber und zum Sport bieten sich leichte und frische Düfte an. Fruchtige Noten, eventuell ein wenig Zitrus, lassen einen beschwingt durch den Tag gehen und vermitteln Power und gute Laune ohne aufdringlich zu wirken. Hier bieten sich zum Beispiel Cool Water Man von Davidoff oder Intense Instinct von David Beckham an.

Wer abends auf die Piste geht, muss natürlich sinnlich, mysteriös und anziehend wirken. Da muss ganz klar zu einem anderen Duft gegriffen werden, als tagsüber beim Sport. Soir pour Homme von Bulgari oder der Klassiker Le Male von Jean-Paul Gaultier verströmen genau diese Aura und bieten sich deshalb ideal zum Ausgehen an.

Doch auch im Büro muss man auf einen guten Duft nicht verzichten. Gerade dort ist es unverzeihlich, wenn man zuviel aufträgt, deshalb gilt hier die Devise: Weniger ist mehr! Beliebte Bürodüfte sind dynamisch und kraftvoll, wie zum Beispiel Good Life von Davidoff.