Deux Paons Limited Edition 2014: edler Duft des Pfaus

Deux Paons Limited Edition 2014: edler Duft des Pfaus

Der Pfau ist eines der bezaubernden Tiermotive, das in René Laliques Sammlung einen ganz besonderen Platz eingenommen hat. Es verkörpert wie kein anderes Tier die Ästhetik des Jugendstils. Mit den schillernden Farben des Gefieders, dem unverkennbaren Pfauenauge und einer geschwungenen Figur sind nicht nur viele Schmuck und Kristallstücke verziert, sondern auch der Kristallflakon der Limited Edition 2014 von Lalique Deux Paons wurde damit geschmückt und perfekt aufgewertet.

Das Angebot der Lalique Deux Paons Limited Edition 2014

Von Renè Lalique gibt es einen sehr eleganten Anhänger, der den Namen „Deux Pons“ also die zwei Pfauen trägt. Er stammt aus den Jahren 1897 bis 1898. Dieser Anhänger war Inspiration zur Limited Edition 2014. Auch die kostbare Schatulle trägt dieses Motiv auf sich. Der Verschluss zeigt die sich verbindenden Schnäbel zweier wundervollen Pfauen. Sie legen ihre Federschleppen wie schützend um die “Schulter” des edlen Flakons und zeigen dabei unverkennbar die charakteristischen Pfauenaugen. Der Zwischenraum, der sich dadurch bildet, wirkt, wie ein edler und klarer Kristall in dem sich die bernsteinähnliche Farbe dieses wundervollen Duftes zeigt.

Man sieht auf den ersten Blick, dass hier nur ein großer Künstler mit einem ausgezeichneten Know-how am Werk gewesen sein kann. Auch zeigt sich bei diesem Flakon und edlen Duft wieder einmal mehr, dass Lalique keine Kompromisse bei der Qualität gelten lässt. Insgesamt vier Kristallmeister waren damit beschäftigt, den Flakon so zu bearbeiten, wie er heute aussieht. Fünf Spezialisten haben an dem aufsehenerregenden Verschluss gearbeitet. Das Bearbeitungsverfahren ist dabei besonders aufwändig. Mit 1.150°C wird das Kristallglas erhitzt, um es in flüssiger Form in eine Holzform zu geben. Danach erfolgt die Aushärtungsphase bei 400°C. Nach sieben Stunden ist der Kristall wieder abgekühlt. Nach dem Erkalten werden die Pfauenaugen poliert und sandgestrahlt und erhalten dadurch ihren magischen Glanz.

Der letzte Schliff beim Flakon

Der Verschluss wird bei jedem Flakon einzeln exakt angepasst, damit er absolut dicht ist. Den Abschluss bildet dann ein gebundener Goldfaden um den schmalen Hals des nummerierten und auch signierten edlen Parfümflakon. Alleine die Verpackung ist ein Meisterwerk für sich.

Die Duftnote der Limited Edition 2014 von Lalique

“Lalique de Lalique” ist ein zeitloser Duft. Er präsentiert in bester Note die drei edelsten Blüten die die Parfümkunst zu bieten hat. Die fruchtige Rose, eine zart pudrige Iris und berauschender Jasmin bilden zusammen diesen elegante Bouquet. Der Goldlack verleiht dem ganzen zum Abschluss dann seine würzige Note.

Erst die Herznote weckt diesen Duft richtig auf. Die grünen Blätter der Schwarzen Johannisbeere und die leichte Säure der Brombeere gesellen sich zur lieblichen Note der Birne. Zusammen mit ihren vielfältigen rosigen Facetten vereinen sie sich zu einer modernen und gleichzeitig besonders spritzigen Komposition. Das einmalige Parfüm dieser Limited Edition 2014 ist ab sofort im Handel erhältlich.