Vorsicht vor mitgebrachten Billigparfums aus dem Urlaub

Billigparfums aus dem Ausland

Billigparfums aus dem Ausland

Lackverdünner und Urin in Nachahmungen teurer Luxusparfums

Sommerzeit ist Urlaubszeit! Viele von euch nutzen den Sommer, um dem stressigen Alltag zu entfliehen und sich in den nächsten Flieger zu schwingen! In exotischen Ländern laden Basare und bunte Straßenmärkte zu einem Einkaufsbummel ein. In immer mehr Ländern, wie etwa Thailand oder der Türkei, werden gefälschte Parfums zu unglaublich günstigen Preisen angeboten. Doch Vorsicht! Von nachgemachten Billigparfums solltet ihr unbedingt die Finger lassen- sie enthalten oft gefährliche Schadstoffe!

Plagiate täuschend echt

Auf den ersten Blick sehen sie genauso aus wie das Original und die Fälschungen werden immer besser. Doch diese Ähnlichkeit besteht in den meisten Fällen leider nur oberflächlich…Oftmals verfliegt der Duft des Fake-Parfums nach nur wenigen Minuten! Oder die hübschen Flakons, die übrigens leicht zerbrechen, enthalten nur Wasser. Das ist jedoch noch harmlos: Lackverdünner unter den Inhaltsstoffen oder Urin als Konservierungsmittel sind keine Seltenheit! Und wer möchte das schon auf seiner Haut haben?

Risiken solcher Billigparfums

Die Risiken eines solchen „Schnäppchens“ können enorm sein: die Haut wird geschädigt und reagiert mit Juckreiz, Ausschlag oder Rötungen. Da wird der Urlaub schon mal alles andere als entspannend.

Es gibt in Europa nicht umsonst strenge Kontrollen von Parfums und Kosmetikartikeln. Doch nicht nur eure Haut wird angegriffen. Die Billigwässerchen hinterlassen Rückstände auf eurer Kleidung und greifen Schmuck an- anders als das teurere Original!

Hier ein paar Tipps von mir für den Parfumkauf im Urlaubsland:

  • Nehmt eine Duftprobe! Wartet dann 1 bis 2 Minuten und überprüft, ob der Duft des Parfums schwächer wird. Wenn ja, dann ist es kein hochwertiges Parfum.
  • Sprüht das Parfum beim Probieren nicht direkt auf die Haut! So könnt ihr vermeiden, dass sie mit den eventuell schädlichen Stoffen in Kontakt kommt.
  • Fragt nach der Herkunft des Parfums und nach den Inhaltsstoffen. Kann euch keiner weiter helfen, solltet ihr euch überlegen, ob ihr das Risiko eingehen wollt.
  • Wird das Parfum zu einem absoluten Spottpreis angeboten, ist zuerst Misstrauen angesagt.

Ein kleiner Hinweis noch zum Schluss:

Parfums und Eau de Toilettes halten sich maximal 2 Jahre, egal ob im Ausland oder im heimischen Laden gekauft. Danach wird der Duft schwächer oder verändert sich sogar leicht. Schnuppert doch noch mal an euren Parfums! Vielleicht ist es ja bald Zeit für ein Neues? Ein paar Anregungen dazu findet ihr hier auf meiner Seite…