Die Farbe Deiner Haare verrät Deinen Duft-Typ!

Parfum & Haarfarbe

Parfum & Haarfarbe

Die Pressesprecherin Ursula Ackermann von Douglas sagt: „ Blonde- Haartypen sollten eher zu zarten Düften greifen. Der Dunkle-Typ dagegen kann eher ein schweres Parfum tragen. Besonders der Rothaarige-Typ sollte besonders vorsichtig mit orientalischen Düften sein. An Ihnen wirken schwere Düfte meist noch schwerer.“

Da der gewählte Duft dazu dienen soll, die eigene Persönlichkeit und den eigenen Geschmack oder Stil zu unterstreichen, gilt hier ein paar Dinge zu beachten. Neben dem eigenen Körpergeruch, sollten auch die unterschiedlichen „Typen“ nicht vergessen werden.

Für den dunkelblond oder hellbraunen-Haartypen eignen sich unschuldig wirkende Düfte. Das sind bunte Duftcocktails, die fruchtig, blumig und pudrig zugleich duften. Dieser moderne, junge Duft versprüht, einen Hauch Romantik, und wirkt so auf unschuldige Art und Weise verführerisch. Unschuldige Düfte können z.B. „Sunset“ von Naomi Campbell, „Calypso“ von Lancome oder „Evidence“ von Yves Rocher sein.

Der Blonde-Typ sollte auf die natürlich wirkenden Düfte zurückgreifen. Es sind klare, leichte, grüne Düfte, die oft eine spritzige Citrusnote enthalten.
Diese Düfte haben den Vorteil, dass sie nie aufdringlich und unangenehm wirken. Diese Düfte eignen sich ideal zu jeder Situation und sind auch für den Job gut geeignet.

Kleiner Tipp: Die spritzige Citrusnote verleiht einen kleinen Energiekick, wenn man ihn gerade braucht. Natürliche Düfte sind beispielsweise „Brit“ von Burberry, „ Lacoste pour Femme“ von Lacoste Parfum oder „Pure Life“ von Mexx.

Der glamouröse Duft ist vor allem für den Rothaarigen-Typ geeignet. Es sind klassische Düfte, die unaufdringlich und elegant wirken. Meist eine edle, bunte Mischung von Blüten. Dieser Duft hat einen sanften, leicht pudrigen Unterton, der noch lange im Gedächtnis bleibt. Beispiele hierfür sind „Coco Mademoiselle“ von Chanel, „Cindy Crawford“ von Cindy Crawford und „Glamorous Shimmer“ von Ralph Lauren.

Sinnlich dagegen, wirkt der Braunhaarige-Typ und der persönliche Duft sollte diese Sinnlichkeit unterstreichen. Es ist ein Mix aus exotischen Gewürzen wie Zimt, Weihrauch, Pfeffer und Kardamom. Dieser Duft steigt einem auf eine angenehme Weise zu Kopfe und die meist stark enthaltende Dosis Vanille, wirkt besonders auf Männer aphrosidierend. Gute Beispiele sind „Sensi“ von Georgio Armani, „Nu“ von Yves Saint Laurent oder beispielsweise „Naomi Campbell“ von Naomi Campbell.

Ein altes Ägyptisches Sprichwort sagt: „Ein Tag ohne Dufterlebnis, ist ein verlorener Tag.“ Mache jeden Tag zu Deinem persönlichen Dufterlebnis und entdecke Deinen Parfum-Typ.